Wein-Musketier - Weine für Freunde Logo

Viognier

Viognier – sehr französisch

Einzigartige, eigenwillige Aromatik

Viognier ist eine der interessantesten Weißweinrebsorten weltweit, was an ihrer einzigartigen und eigenwilligen Aromatik liegt. Aufgrund dieses ausdrucksstarken und doch eleganten Charakters sind gute Viognier-Weine nicht nur für passionierte Weinkenner absolute Highlights.

Kaum vorstellbar, dass ihre Anbaufläche 1980 weltweit nur noch 20 Hektar betrug, allesamt um das Dorf Condrieu gelegen. Dort ist sie auch heimisch. Im nördlichen Rhônetal findet man Viognier in den legendären Condrieu- und Château Grillet-Weinen und im südlichen Rhônetal vorwiegend in Cuvées mit Marsanne und Roussanne. Die Erträge sind niedrig und die Rebsorte ist sehr anfällig für Krankheiten. Durch diese Empfindlichkeit benötigt sie windgeschützte Steillagen mit Süd- oder Südwestausrichtung.

Vor dem Aussterben bewahrt

In den 80er Jahren erlebten die Rhône-Weine eine Renaissance und mit ihnen auch die Rebsorte Viognier. Die Traube erfreut sich wachsender Beliebtheit und wurde in vielen Regionen neu gepflanzt. Im Languedoc werden mittlerweile phantastische Ergebnisse erzielt. Auch mit dem spanischen Boden und Klima scheint sich die Rebsorte ausgesprochen gut zu arrangieren. In der Zwischenzeit wird sie in Italien, Griechenland, Österreich und in der Schweiz angebaut. Trendy ist Viognier auch in USA, Kanada und Australien.

Geschmacksprofil

Vollreife Viognier Trauben sind goldgelb, fast braun; entsprechend intensiv und kräftig ist auch die Farbe des Weins sowie der Alkoholgehalt von oft 13,5 bis 14,5 % Vol.

Typischer Duft des Weins: Reife Aprikosen, Mango, Pfirsich, Birnen, Orange, Mandarine, Litschi, kandierte Früchte, Blüten und Blumen (Veilchen, Jasmin, Akazie, Iris, Maiglöckchen); sehr komplexes und tiefgründiges Bukett, auch Moschus und Gewürze sowie Mandeln, gegrillte Haselnüsse und Honig. Typischer Geschmack: Elegant aromatisch mit niedriger Säure, Cremigkeit, mineralischer Frucht und vollem Körper.

Viognier zum Essen

Dank der hocharomatischen und fruchtigen Art der Traube passt Viognier gut zu würzigen Speisen wie z. B. aus der thailändischen, vietnamesischen, chinesischen, indonesischen, indischen und marokkanischen Küche. Auch in Kombination mit klassischen Rezepten macht sie sich prächtig: Kalbskotelett mit Pilzen in Sahnesauce, Schweinefilet Mignon mit Äpfeln, Bresse-Poularde mit Estragon, Entenbrust in Orangensauce, gegrilltem Lachs auf Dauphinois-Kartoffeln, sautierte Garnelen mit Ingwer, Weichkäse wie Camembert oder Brie, gedeckter Mandeltorte oder glasierter Aprikosentarte.


Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1 
2017 L’Autodidacte Viognier, Pays d’Oc IGP

8,50 EUR

( inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

enthält Sulfit

„Mein Urgroßvater und Großvater waren Winzer und ich hatte immer den Wunsch, einen eigenen Weinberg zu bewirtschaften“, erzählte uns Vianney Castan, als wir ihn auf seinem Weingut besuchten. 2012 nutzte er eine günstige Gelegenheit und erwarb mit Château Saint Jean d’Aumières in Gignac ein Juwel unter den Weingütern der Côteaux du Languedoc.

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1