Wein-Musketier - Weine für Freunde Logo

Grauburgunder

Die Rebsorte Ruländer, auch Grauburgunder genannt, gehört zur Burgundergruppe. Der Name geht auf den Kaufmann Ruland aus Speyer zurück, der diese Rebe im Jahre 1711 erstmals in Deutschland anpflanzte. Der gute Ruf des Grauburgunders ist entstanden, seitdem viele deutsche Winzer Wert auf Aromen legen. Die Weine der neuen Generation sind delikat und voll, in der Säure mild und im Geschmack kräftig, würzig und aromatisch.

Grauburgunder passt gut  zu gegrilltem Gemüse mit  Olivenöl, Kalbfleisch in Sahnesauce und  zu Pilzgerichten: Pilzrisotto, Tagliatelle mit  Pilzen etc.

Pinot Grigio alias Grauburgunder gehört zuden Weißweinrebsorten, obwohl die Haut
der Beeren rötlich bis rot gefärbt ist.

Er zählt zu den Burgunder- Rebsorten und ist eine Mutation des Spätburgunders. In Deutschland hat sich beim Ausbau der Grauburgunder-Trauben eine spannende Entwicklung vollzogen. Heute dominiert der trockene, fruchtige Grauburgunder, der mit seiner leichten, verspielten Art große Trinkfreude bietet.