Wein-Musketier - Weine für Freunde Logo

Chablis

Chablis ist eine kleine Gemeinde im nördlichen Burgund. Auf 4.500 Hektar wird hier ausschließlich Chardonnay angebaut. Die Rebfläche verteilt sich auf den Ort Chablis und 19 angrenzende Gemeinden. Einzigartig in Chablis ist die 150 Millionen Jahre alte Bodenbeschaffenheit aus dem ‘Kimmeridgium’, einer geologische Stufe des Oberjura: grauer Mergel wechselt sich mit Kalkbänken ab, die teilweise reich an Fossilien der Exogyra Virgula sind, einer kleinen Austernart in Form eines Kommas, typisch für das mittlere und Oberjura. Auf diesem Boden entwickeln Chablis-Weine ihre Typizität, Reinheit, Finesse und Mineralität. In Chablis gibt es vier verschiedene Appellationen: Petit Chablis, Chablis, Chablis Premier Cru, mit insgesamt 40 Lagebezeichnungen – die renommiertesten Premiers Crus wachsen am rechten Ufer des Serain und rahmen die Grands Crus ein: Berdiot, Côte de Vaubarousse, Faurchaume, Les Fourneaux, Mont de Milieu, Montée de Tonnerre und Vaucoupin. In der Appellation Chablis Grand Cru, am rechten Ufer des Serain hauptsächlich in der Gemeinde Chablis gelegen, gibt es sieben Lagebezeichnungen: Blanchot, Bougros, Les Clos, Grenouille, Les Preuses, Valmur und Vaudésir.