Wein-Musketier - Weine für Freunde Logo
2018 Riesling Feinherb, Rheinhessen QbA

2018 Riesling Feinherb, Rheinhessen QbA

9,50 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

12,67 EUR pro Liter
Art.Nr.: DE0108-2018

enthält Sulfit


Jahrgang:  2018
Winzer / Weingut:  Weingut Steitz
Region / Land:  Rheinhessen / Deutschland
Ausbau: 

Nach der Lese von Hand erfolgte eine schonende Pressung. Die alkoholische Gärung erfolgte spontan mit den eigenen Hefen im Edelstahltank. Darin wurde der Wein bis Anfang Februar auf der Feinhefe ausgebaut.


Rebsorten:  100 % Riesling mit Restsüße
Böden:  Vulkangestein
Alkohol:  10% Vol.
Optimaler Genuss:  Bei 8-10 °C, jetzt und in den nächsten 3 Jahren
Küche / Anlass: 

Vom Leberwurstbrot bis zum krossen Schweinebauch, auch indisches oder Thai Curry; zu Lamm mit Quitten oder Fisch in Kokosnuss-Sauce mit Chilis: ein Alleskönner, der auch solo begeistert.


Weinart:  Weißwein

Riesling Feinherb - everybodys Liebling!

Endlich ein feinherber Riesling! Der leckere Tropfen kommt von Christian Steitz. Die leichte Restsüße in perfekter Balance mit der feinen Säure gibt diesem Wein den Kick. Ein Alleskönner, der jederzeit gefällt.

Degustationsnotiz:
Der Wein spielt seine Stärken voll aus. In der Nase bezaubern Aromen von vollreifen Marillen und Amalfi-Zitronen, Rhabarbar und Apfel vervollständigen den Gesamteindruck. Im Mund legt die Frucht vor mit überbordender Saftigkeit und fein balancierter Säure, gefolgt von der Mineralität des Vulkangesteins.

Ein Klasse-Weißwein, der mit nur 10 % Vol nicht nur Weineinsteiger zum Schwärmen bringt.

Weingut Steitz
Wir versuchen immer wieder abseits ausgetretener Pfade neue Winzertalente aufzuspüren. Vor ein paar Jahren haben wir im relativ unbekannte Gebiet 'Rheinhessische Schweiz', dem Hügelland zwischen Alzey und Bad Kreuznach, im Dörfchen Stein-Bockenheim Christian Steitz entdeckt. Es war Liebe auf den ersten Schluck, ein Glückstreffer, der sich zu einer dauerhaften Beziehung entwickelt hat. Christian Steitz bewirtschaftet zusammen mit seiner Frau Diana auf 17 Hektar die klassischen deutschen Rebsorten. Die Prämisse von ihnen ist ein respektvoller Umgang mit der Natur: es wird nur mit Mist gedüngt und das Unkraut mechanisch beseitigt. 

"Unsere Weinberge bewirtschaften wir nach biologischen Ansätzen und damit naturnah. Wir sind der Meinung, dass ein Naturprodukt, wie es der Wein nun mal eben ist, nur im Einklang mit unserer Natur erzeugt werden kann. Jeder andere Denkansatz erscheint uns widersinnig. Jedes Jahr auf's Neue wenden wir all unsere Energie auf, um perfekt reife, hocharomatische Trauben zu erzeugen. Denn was uns die Natur im Weinberg nicht an die Hand gibt, können wir in der Kellerarbeit nicht wieder aufholen. Mit der Weinlese können wir die geerntete Qualität „nur“ noch bewahren und möglichst schonend weiterverarbeiten." Daina und Christian Steitz

Mit großer Leidenschaft erzeugen sie auf den über 250 Millionen Jahre alten Böden vulkanischen Ursprungs Weine mit einzigartigem Charakter. Die Weine sind ganz persönliche Interpretationen von Terroir und Rebsorte, meisterhaft ins Glas geholt.