Wein-Musketier - Weine für Freunde Logo

Rotweine aus Bergerac, Südwestfrankreich

Weine aus dem wilden Südwesten Frankreichs

Wenn Sie auf der Suche nach authentischen Weinen aus Frankreich sind, dann ist der Südwesten die Region, in der Sie fündig werden. Fern von Paris und den industriellen Großstädten Frankreichs ist das Leben hier ländlich und beschaulich. Die Einwohner sind leidenschaftlich damit beschäftigt, wo sie die besten Enten und Gänse kaufen können, wo man die besten Trüffel, Käse und Gemüse findet. Hier geht es um Nuancen, denn in der landwirtschaftlichen Umgebung funktioniert die handwerkliche Herstellung. Die Produkte sind nach unseren Maßstäben schlichtweg alle phantastisch. Oder liegt es daran, dass sie mit Liebe hergestellt und vom Käufer mit eben dieser Hingabe ausgesucht werden, um im Kreise von Freunden mit den passenden Weinen für höchste kulinarische Wonnen zu sorgen? Wie dem auch sei: Der Spruch 'Leben wie Gott in Frankreich' scheint hier erfunden worden zu sein.

Auch für Weinliebhaber ist der Südwesten Frankreichs ein Eldorado. Es gibt zahlreiche Regionen mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung Appellation Côntrolée, abgekürzt AOC oder AOP, die einen unglaublichen Geschmacksreichtum bieten. Bergerac für bemerkenswerte Weiß- und Rotweine, Monbazillac für köstliche Süßweine, Cahors und Madiran für großartige Rotweine, Jurançon und Gaillac für phantastische Weißweine. Es lohnt sich, diese Weine zu entdecken. 

Bergerac 

Die Rebfläche des Bergerac war zu Beginn des 19. Jahrhunderts fast doppelt so groß wie heute. Zwischen 1876 und 1883 zerstörte die Reblaus das Weinanbaugebiet fast vollständig. Heute werden rund um das reizvolle Städtchen Bergerac, das an der Dordogne liegt, ca. 12.000 ha bewirtschaftet. Die besten Hanglagen bestehen aus kalkhaltigen Lehmböden, die tiefgründige Weine liefern. Die Rotweincuvées werden aus den klassischen bordelaiser Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc komponiert. Der Weinausbau erfolgt traditionell wie bei den renommierten Châteaux in Bordeaux unter Einsatz von Barriques. Da Bergerac durch eine administrative Grenze von Bordeaux getrennt ist, steht die Region schon immer im Schatten des berühmten Nachbarn. Eine gute Gelegenheit für Weinliebhaber, niveauvolle Rotweine im Bordeaux-Stil zu günstigen Preisen zu genießen. 

Hier entstehen authentische Weine, die hervorragend zu der regionalen Küche passen, geprägt von rustikalen aber äußerst köstlichen Gerichten auf Basis von Bohnen, Enten- und Gänsefleisch, sowie Waldpilzen - insbesondere der schwarzen Périgord-Trüffel.

Gascogne - ein Geheimtipp für Genießer

„Essen wie Gott in Frankreich“ – wer einmal den Südwesten Frankreichs besucht hat, weiß woher der Spruch kommt. Er wird der dortigen regionalen Küche mehr als gerecht. Eigentlich müsste dieser Ausspruch noch ausgedehnt werden auf „Essen und Trinken wie Gott in Frankreich“. Denn neben vielen Speisen gibt es dort auch Weine und Getränke, die es so in anderen französischen Regionen nicht gibt. Hier ist neben den kraftvollen und charakterstarken Weinen auch der Armagnac zu erwähnen. Dieser Weinbrand aus der Gascogne ist die älteste bekannte Spirituose aus Frankreich und hat die Region in der ganzen Welt bekannt gemacht. Auch der Floc de Gascogne ist ein typisches Getränk der Gegend: ein leichter und fruchtiger Aperitif in zwei Varianten weiß und rot aus unvergorenem Traubensaft und Armagnac. 

Neben den flüssigen Spezialitäten schwelgen Einheimische und Besucher ebenso ausgiebig in den „festen“ regionaltypischen Gerichten. An erster Stelle steht ohne jede Frage die Ente, die im Südwesten in jeglicher Variante auf die Teller kommt. Viele bäuerliche Geflügelbetriebe öffnen ihre Türen für Besucher und bieten in dem oft angegliederten Hofladen auch Verkostungen von Entenprodukten an. Eine ebenso typische, aber rustikalere Vorspeise ist Rillette. Der Aufstrich aus einer oder mehreren Fleischsorten wird auf Baguette gereicht. Als deftiger Hauptgang steht im Südwesten vielfach Magret de Canard, also Entenbrust, oder Confit de Canard auf der Karte. Dabei handelt es sich um in Entenschmalz gekochte und eingemachte Entenschenkel, die so zart sind, dass sie auf der Zunge zergehen. Diese Spezialität wird am besten von einem kräftigen roten Tropfen mit reifen und gut eingebundenen Tanninen begleitet wie einem klassischen Madiran. Auch in einem deftigen Gemüseeintopf, der berühmten Garbure, ist Entenfleisch ein Muss! Er besteht aus Bohnen, Speck, Schweinfleisch und Würstchen, dazu kommt – je nach Region – Lamm oder Geflügel. Auch andere Geflügelsorten werden häufig und gerne zubereitet: Sei es in Traubensaft geschmorter Fasan, Coq au Vin de Madiran (Hühnchen in Madiran-Sauce), Mais-Hähnchen, Perlhuhn, Wachtel oder Taube. Das berühmte, eingangs erwähnte Sprichwort muss im Südwesten erfunden worden sein, denn auf Französisch heißt es „Il vit comme un coq en pâte“ (wörtlich: Er lebt wie ein Hahn in der Pastete)!

Die gehaltvolle Küche des Südwestens bietet neben Geflügeldelikatessen auch zahlreiche Speisen mit Schweinefleisch, Hase und Wildschwein. Als Beilage kommen Kartoffeln, Steinpilze und frisches Gemüse zum Einsatz. Die herzhafte und deftige Küche des Südwestens harmoniert perfekt mit den regionalen Weinen, die über ebenso viel Charakter verfügen. Die Weißweine bringen Mineralität und Frische mit, die Rebsorten Petit Manseng und Petit Courbu sorgen für ein eigenständiges Weinprofil. Die kräftigen Roten können mit den meist gut gewürzten Gerichten problemlos mithalten. Auch den herzhaften Gerichten der deutschen Küche sind diese Weine starke Partner.


Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1 
2018 Château Bel-Air, Bergerac AOP

7,95 EUR

( inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

10,60 EUR pro Liter

enthält Sulfit

Bergerac – ganz im Südwesten Frankreichs gelegen und Heimat der Musketiere  – steht leider immer noch im Schatten des berühmten Nachbarn Bordeaux. Eigentlich schade, denn die Weine aus Bergerac haben ihren ganz eigenen Charakter.

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1