Wein-Musketier - Weine für Freunde Logo
2018 Juan Gil Monastrell, Yellow Label, Jumilla DO

2018 Juan Gil Monastrell, Yellow Label, Jumilla DO

8,50 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

11,33 EUR pro Liter
Art.Nr.: ES0002-2018

enthält Sulfit


Jahrgang:  2018
Winzer / Weingut:  Bodegas Juan Gil

Ctra. de Jumillla - Fuente Alamo km 06
ES - 30520 Jumilla - Paraje de la Aragona CP

Region / Land:  Jumilla / Spanien
Ausbau: 

4-monatiger Ausbau in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche


Rebsorten:  100 % Monastrell
Böden:  Sandige, karge Steinböden auf Kalk
Alkohol:  14,5% Vol.
Säuregehalt g/l: 
Restsüsse g/l: 
Optimaler Genuss:  Bei 14-16 °C, jetzt bis 2021
Küche / Anlass: 

Wild, Ente, Schmorbraten, reifer Hartkäse, Lamm gegrillt, Gemüse


Weinart:  Rotwein
 

Das Anbaugebiet der DO Jumilla erstreckt sich im Hinterland von Alicante in Höhenlagen zwischen 700 m und 800 m über Meereshöhe auf ca. 26.000 ha. Auf den nährstoffarmen, fast Wüsten ähnlichen Böden wird überwiegend die Monastrell-Rebe kultiviert. Diese in Frankreich „Mourvedre“ genannten Rebstöcke und wurzeln sehr tief im Untergrund und haben sich perfekt in das Ökosystem integriert. Sie können daher bei den geringen Niederschlagsmengen (270 mm) überleben, liefern allerdings sehr kleine Erträge. 

Extrem sind auch die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht mit über 20°C. 10 km nordwestlich der Stadt Jumilla befindet sich die 1916 gegründete Bodegas Juan Gil, die nun in der vierten Generation von Miguel Gil geführt wird. Sie genießt sowohl national als auch international eine hohe Reputation. Zur Bodega gehören ca. 350 ha Reben, darunter ein hoher Anteil sehr alter Monastrell-Reben auf die man besonders stolz ist. 

Um den Charakter und die Identität der Rebsorte Monastrell optimal zum Ausdruck zu bringen, hat man die traditionellen Weinbereitungsmethoden mit moderner Technik vereint. Das Ergebnis sind kraftvolle, fruchtige Rotweine im mediterranen Stil mit einem hervorragenden Genuss-/Preisverhältnis: Selbst bei diesem „Joven“ (Jungwein) bilden die Basis Monastrell-Trauben von durchschnittlich 40 Jahre alten Reben. 

Der 4-monatige Ausbau in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche verleiht ihm seine Harmonie und zusätzlichen Geschmacksnuancen: Tiefes Kirschrot/Violett. Bereits im Bukett ein faszinierender Aromenmix von sonnengereiften dunklen Waldbeeren und dezenten Noten von Vanille und Toast.

Ein kraftvoller, fruchtiger Rotwein im mediterranen Stil WOW-Effekt? Genuss & Preis sind top!